Die drei Österreicher Christoph Fink, Florian Pflanzl und Philipp Scholler bieten mit ihrer Marke „Naked Optics“ erstmals eine Sportbrille an, die für alle Sportarten geeignet ist.

Eineinhalb Jahre haben die drei gemeinsam mit Spitzen- und Hobbysportlern an der Universalbrille getüftelt. Die „Falcon“ kann je nach Bedarf konfiguriert werden, sodass sie sowohl für Winter- wie auch Sommersportarten geeignet ist und dabei sicheren UV-Schutz garantiert. Die Komponenten der Brille können innerhalb von nur fünf Sekunden je nach Bedarf ausgewechselt werden und. Zudem punktet die Brille mit einem „Fliegengewicht“ von nur 50 Gramm und erschwinglichen Preisen (die Brille soll je nach Aussattung zwischen 60 und 90 Euro kosten!). Die „Falcon“ wurde auf Kickstarter gelauncht, damit von dort das nötige Kapital für die Entwicklung und Erstproduktion aufgebracht werden kann. 2020 soll das Projekt abgeschlossen sein und die Brille in den Verkauf gehen. Bis dahin macht Naked Optics mit dem Slogan „Nur nackt ist billiger“ von sich reden und provoziert als Jungunternehmen die Alteingesessenen. Eins ist dabei sicher: Die medienwirksam-freche Attitüde des Unternehmens (die Unternehmer zogen bereits werbewirksam blank, um auf Kickstarter Sponsoren anzulocken!) spricht insbesondere die jüngeren Zielgruppen an. Auch der Gedanke, eine Sportbrille für alle Sportarten und Lebenssituationen anzubieten, ist klug und durchdacht, da das junge Publikum oft probierfreudig bei Sportarten ist und aufgrund des meist begrenzten Budgets mehr als eine Sportbrille nicht in Betracht kommt. Deswegen mussten sich die jungen Sportler bis jetzt meist auf eine Sportart festlegen. Das will Naked Sports mit seinem Universalgestell zum kleinen Preis ändern.

Wir sind gespannt, wie es für Naked Optics weitergehen wird.

 

 



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×