Am 18./19. Mai 2019 findet in der baden-württembergischen Landeshauptstadt Stuttgart der 32. Jahreskongress der IVBS (Internationale Vereinigung für Binokulares Sehen) statt. 13 Referenten aus verschiedenen Berufsgruppen werden ein abwechslungsreiches Vortrags- und Seminarprogramm rund um das Thema Binokularsehen präsentieren.

Am ersten Kongresstag können die Teilnehmer aus fünf praxisbezogenen Themen ihr bevorzugtes Seminar auswählen und drei Stunden kompakte Wissensvertiefung erleben. Den Eröffnungsvortrag dieser vielfältigen Fortbildungsveranstaltung hält Dr. Andreas Berke zum Thema „Verzögerte Reaktionen durch unkorrigierte Ametropien“, gefolgt von weiteren hochkarätigen Vorträgen.

Ein besonderer Schwerpunkt im Vortragsprogramm werden die neuen elektronischen Nahprüfgeräte mit MKH-Testen sein. Thomas Nagel wird über erste vergleichende Erfahrungen berichten. Darüber hinaus werden zwei besondere Praxisfälle präsentiert, bei denen die binokularen Nahteste entscheidend zum Erfolg der prismatischen Korrektion beitrugen. Ergänzend dazu wird es aktuelle Produktinformationen auf der Industrieausstellung geben.

Wie in den Vorjahren vergeben sowohl der ZVA als auch der SBAO Credit Points für die Teilnahme; die Zertifizierung als ärztliche Fortbildungsveranstaltung ist beantragt.

Umfangreiche Informationen zum Kongress bietet die Internetseite www.ivbs.org. Dort besteht auch wieder die Möglichkeit, sich online anzumelden. Kongressinfos und Anmeldeunterlagen sind auch von der Geschäftsstelle erhältlich: IVBS, Bergstr. 10, D-65558 Flacht (Tel. 0 64 32 / 920 320). Seminare und Vortragsprogramm sind unabhängig voneinander buchbar; Mitglieder der IVBS erhalten rund 50% Ermäßigung.



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×