Seit 2011 führt die Handwerkskammer zu Köln im zweijährigen Rhythmus eine hochkarätig besetzte Tagung zu gesundheitspolitischen Grundsatzthemen durch. Mit Vertretern aus Politik, Handwerk und Krankenkassen wird dort über wichtige Themen aus dem Gesundheitswesen diskutiert. In diesem Jahr stehen die Dokumentations- und Nachweispflichten, die auch im Bereich der Gesundheit stetig zunehmen, im Fokus der Veranstaltung.

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn nimmt Stellung zu der Bedeutung der Gesundheitshandwerke für den Standort Deutschland und das deutsche Gesundheitssystem. Im Anschluss wollen die Veranstalter mit maßgeblichen Akteuren über Wege aus der Bürokratiefalle und wie sich der Bürokratie-Burn out vermeiden lässt, diskutieren.

Seien Sie dabei und reden Sie mit!

Montag, den 25. März 2019, 18.00 Uhr,
Handwerkskammer zu Köln,
Heumarkt 12, 50667 Köln,
Bernhard-Günther-Saal, 4. Etage.

Eingeladen sind alle Kölner Augenoptikbetriebe.

Programm:

18:00 Uhr Eröffnung des Gesundheitstages
Hans Peter Wollseifer
Präsident der Handwerkskammer zu Köln
18:15 Uhr Die Bedeutung der Gesundheitshandwerke für den Standort Deutschland und sein Gesundheitssystem
Jens Spahn MdB
Bundesminister für Gesundheit
18:45 Uhr Podiumsdiskussion
Bürokratie-Burn out im Gesundheitswesen
Marianne Frickel
Präsidentin der Bundesinnung der Hörgeräteakustiker
Prof. Dr. Karl Lauterbach                                          (angefragt)
Mitglied des Deutschen Bundestages
Kai Swoboda
Stv. Vorstandsvorsitzender der IKK classic
Dr. Jan Wetzel
Geschäftsführer des Zentralverbands der Augenoptiker und Optometristen
Hans Peter Wollseifer
Moderation: Thorsten Breitkopf
Leitender Wirtschaftsredakteur des Kölner Stadt-Anzeigers
19:50 Uhr Schlusswort
Dr. Ortwin Weltrich
Hauptgeschäftsführer der Handwerkskammer zu Köln
20:00 Uhr Empfang der Handwerkskammer zu Köln

 

Bitte melden Sie sich per Online-Anmeldung, per E-Mail (funke@hwk-koeln.de) oder telefonisch (0221/2022-273) bis zum 19. März 2019 an. Es erfolgt keine gesonderte Anmeldebestätigung.

Weitere Fragen beantwortet Ihnen gerne Herr Dipl.-Kfm. Torben Viehl unter 0221/2022-265 oder per E-Mail (viehl@hwk-koeln.de).



Augenoptiker- und Optometristenverband NRW
(Landesinnungsverband)
Ruhrallee 9
44139 Dortmund

Telefon 0231 55 22-100
Fax 0231 55 22-111
E-Mail info(at)aov-nrw.de ×